Gastgewerbe-Fachliteratur.de

Domino Gastgewerbe GmbH, Pödeldorfer Str. 39, 96052 Bamberg. Telefon: 00-49-951/38488, E-Mail: service@gastgewerbe-fachliteratur.de

 

26.4.10

Port Culinaire.

Port Culinaire gibt unter anderem vierteljährlich den Foodszene-Sammelband "Port Culinaire" heraus - bislang 13 Bände. An diesem Werk arbeiten Autoren mit, die aus der Foodszene kommen und sich dort einen Namen gemacht haben. Es gibt Reiseberichte, Reportagen über besondere Spezialitäten, die Herkunft, Herstellung und Produzenten vorstellen, sowie Beiträge und Rezepte bekannter Spitzenköche und Gourmets.

Avantgarde: Molekularkueche und andere progressive Kochtechniken.

Das Buch "Avantgarde: Molekularküche und andere progressive Kochtechniken" von Thomas Ruhl und Ralf Bos soll das Standardwerk aller Kochbegeisterten werden, die sich dafür interessieren, was im 20. Jahrhundert am heimischen Herd alles möglich ist. Neue Techniken, moderne Produkte und physikalische Erkenntnisse geben vertrauten Zutaten eine völlig neue Gestalt und Konsistenz. Bislang gibt es kaum ein Werk auf dem deutschen Markt, das so umfassend und leicht verständlich über die Arbeitsweisen und Hilfsmittel der molekularen Küche berichtet. Informiert wird über die Entstehung der avantgardistischen Küche, ihre Hilfsmittel und deren Anwendung, neue Garverfahren und bisher weitgehend unerkannte Einsatzbereiche progressiver Küche und Gastronomie von alkoholischen Mixturen der modernen Cocktailbar bis zu den süßen Versuchungen der Patisserie.

Thomas Ruhl, Jahrgang 1956, studierte Grafik und Fotografie an der Folkwangschule in Essen, war Dozent für Druckgrafik und arbeitete als freier Art Director in großen internationalen Werbeagenturen in München, Düsseldorf und Köln. Mit 28 Jahren machte er sich mit einer eigenen Agentur und einem Fotostudio einen Namen und arbeitet für führende Marken-Unternehmen. Seine Bücher wurden mit zahlreichen nationalen und internationalen Preisen ausgezeichnet, darunter der Goldmedaille der gastronomischen Akademie Deutschlands, dem Prix Mazille, dem Gourmand World Cookbook Award, Best of the World Photography und vielen mehr.

Ralf Bos publizierte in Deutschland die Molekularküche, betreibt eine molekulare Kochschule für Profis und führt mit Heiko Antoniewiz monatliche Molekularkochkurse durch. Darüber hinaus ist redaktioneller Mitarbeiter bei der Gourmetzeitschrift Port Culinaire und arbeitet als fester Redakteur für drei weitere Fachzeitschriften in Deutschland und Österreich. Gastronomen ist er eher bekannt als Delikatessen-Händler: Bos Food.

Ein Topf Heimat: Rezepte mit Familiensinn und Fernweh.

Von der fränkischen Bratwurst zur exotischen Küche des Orients ist es nur ein kurzer Weg, wenn man gerne kocht, schon in vielen Ländern gelebt und gegessen hat und doch in der Heimat verwurzelt ist. Barbara Steinbauer-Grötsch und ihre kochende Familie reisen kulinarisch von Franken nach Schwaben, Kalifornien, Syrien und Sri Lanka.

Ihr Buch "Ein Topf Heimat: Rezepte mit Familiensinn und Fernweh" enthält Rezepte und Familiengeschichten, die davon erzählen, dass Heimat da ist, wo man sich zusammen um einen Tisch versammelt.

Seit über 15 Jahren lebt und arbeitet Dr. Barbara Steinbauer-Grötsch als Autorin international – in den Vereinigten Staaten, dem Nahen und Mittleren Osten und Europa. Sie schrieb Filmbücher, Kinderbücher, Drehbücher und Reiseartikel - bevorzugt zu interkulturellen Themen. Wenn sie nicht am Schreibtisch sitzt, steht sie hinter dem Herd und bekocht Familie und Freunde. Das vorliegende Buch ist das Resultat ihrer kulinarischen Erfahrungen als globale Nomadin, die doch immer einen Topf Heimat mit sich trägt.

25.4.10

Der Zoigl: Bierkult aus der Oberpfalz.

"Der Zoigl: Bierkult aus der Oberpfalz" von Wolfgang Benkhardt ist ein Buch, das den Leser mitnimmt auf eine spannende Spurensuche in Vergangenheit und Gegenwart. Wer den Autor begleitet, erlebt nicht nur Sternstunden Oberpfälzer Gastlichkeit, sondern auch allerlei skurrile und nicht ganz bierernst gemeinte Geschichten...

Strandkueche: Die Originalrezepte der legendaeren Sansibar.

Hier kommt keiner vorbei: An der Sansibar auf Sylt, die der Besitzer Herbert Seckler seit ihrer Gründung vor 30 Jahren von der Bretterbude am Strand in ein einzigartiges Kultrestaurant verwandelt hat. Die Sansibar ist als der Sylter Promi-Treff Institution und auch dank kluger Markenführung weit über die Strände der Nordsee-Insel hinaus berühmt. Die gekreuzten Piraten-Säbel des einstigen Erbsensuppenkiosks prangen auf Porzellantöpfen mit edlen Gewürzen, Modekollektionen und sogar auf Hundezubehör und Fahrrädern.

Die Küche des Sansibar-Restaurants besticht durch authentische Gerichte: Die Rezepte sind nachkochbar, aber nicht unbedingt einfach – eben für echte Liebhaber. Erstmals steckt Herbert Seckler dieses einzigartige Lebens- und Genussgefühl in Buchform:

"Strandküche: Die Originalrezepte der legendären Sansibar".

Hobbyköche freuen sich über 60 verlockende Rezepte, die mit einem Schuss Glamour, Anekdoten von der Insel und dem Esprit der Sansibar verfeinert werden. Raffiniertes Fingerfood, tolle Kombinationen mit Fisch und Meeresfrüchten, verlockende Fleischgerichte, aber auch Klassiker wie Rinderfilet auf Rucola und die gebratenen Gambas mit Melassesauce fehlen nicht. Das Buch bringt das ursprüngliche Sylter Strandfeeling direkt in Ihren Teller.

19.4.10

Edelbraende. Exquisites Geniessen.

"Edelbraende. Exquisites Geniessen" von Maria Steinbauer.

Apfel, Weichsel, Williams, Rosenmuskateller, Mispel, Kirsch beim Edelbrand, so meint Maria Steinbauer, Edelbrandsommelière aus Rassach in der Steiermark und selbst erfolgreich Betriebsführerin in einem Obst- & Weinhof mit eigener Hofbrennerei, beginnt erst so richtig das Genießen mit allen Sinnen. Das allerdings müsse gelernt sein; ihre Philosophie lautet daher: Je mehr man vom Verkosten versteht, desto besser kann man die Produkte schätzen. Mit großer Leidenschaft erzählt sie vom verEDELn des Obstes und den typischen Bränden Österreichs, von der Kulturgeschichte des "Schnapses" und diversen Techniken des Brennens, von Rahmenbedingungen und Bewertungssystemen. Maria Steinbauer erschließt dem Leser die Regeln des Genießens im Allgemeinen und die Lust des Edelbrandgenusses im Besonderen, sie zeigt, wie man die hochgeistigen Kreszenzen richtig serviert, und präsentiert die passenden Genuss-Kombinationen für den verwöhnten Gaumen: Edelbrände mit Schokolade oder Käse, mit Zigarren und vielen anderen Produkten.

Maria Steinbauer, geboren 1965 in Graz, ist seit 1989 Betriebsführerin in einem Obstbaubetrieb und ausgebildete Edelbrandsommelière. Ihre Edelbrände und Edelliköre wurden vielfach ausgezeichnet.

13.4.10

Israelitische Kueche: Kochbuch für Originalgerichte der isrealitischen Kueche.

Das 1876 erschienene Kochbuch "Israelitische Küche: Kochbuch für Originalgerichte der israelitischen Küche" von Therese Lederer ist heuer als Reprint vom Salzwasser-Verlag neu aufgelegt worden. Dieses aus dem Jahre 1876 stammende Buch, das seinerzeit in Budapest verlegt wurde, ist auch heute noch eine Fundgrube für an Kochkunst interessierte Menschen.

6.4.10

Noch mehr Butter bei die Fische: Hamburger Koch-Kuenstler - ihre Rezepte, ihre Restaurants, ihre Ideen.

Hamburg gilt als die Gourmet-Metropole Deutschlands, in der die meisten Spitzenköche versammelt sind. Nach dem Erfolg von "Butter bei die Fische" stellt der 2. Band "Noch mehr Butter bei die Fische: Hamburger Koch-Künstler - ihre Rezepte, ihre Restaurants, ihre Ideen" weitere 18 Kochkünstler vor: In individuellen Porträts und faszinierenden Fotos lernt man die Stars der Szene und ihre Kochphilosophie kennen, erfährt, was sich hinter den Kulissen der angesagtesten Restaurants abspielt und erhält viele kreative Rezeptideen, die Lust aufs Nachkochen machen. Und die Sommelière Ina Finn zeigt, wie man die passenden Weine zum jeweiligen Menü auswählt. Journalisten aus Presse, Rundfunk und Fernsehen haben sich auf kulinarische Spurensuche begeben, in Küche und Keller ihrer Lieblingslokale recherchiert und die Kochkünstler porträtiert.