Gastgewerbe-Fachliteratur.de

Domino Gastgewerbe GmbH, Pödeldorfer Str. 39, 96052 Bamberg. Telefon: 00-49-951/38488, E-Mail: service@gastgewerbe-fachliteratur.de

 

27.1.10

Service - The Master's Guide.

Tranchieren, Filetieren, Flambieren, Marinieren - das sind die höheren Weihen eines Servicemitarbeiters. Erst diese Tätigkeiten zeichnen ihn als Meister seines Faches aus. Aber auch ein perfektes Käse- und Kaffeeservice, bei dem die Gäste gekonnt beraten werden, zeigt seine Klasse und die seines Betriebes.

Das Standardwerk "Service – Die Meisterklasse", ausgezeichnet mit der Silbermedaille der Gastronomischen Akademie und dem World Cookbook Award ist jetzt auch in englischer Ausgabe erschienen: "Service - The Master`s Guide".


Carving, filleting, flambéing and marinating are superior skills required of all accomplished service employees for they distinguish them as masters in their profession. Furthermore, the perfectly performed service of cheese or coffee, where guests can at the same time gain knowledgeable advice, speaks to the quality of the employee as well as to the establishment.

This kind of service has a special flair that allows guests to escape, albeit for a short time, from the daily routine and experience the motto "The guest is king". In a way, masterful service is like showing reverence to the guest.

Highly motivated service employees can easily be catalysts for excitement and enthusiasm in the entire restaurant. Many eyes follow these very special activities. If they are performed with elegance and bravery, more orders from other customers are likely to follow.

Contents:
  • Carving
  • Filleting
  • Flambéing
  • Marinating
  • Special Table Settings
  • How to Serve Cheese
  • Preparing and Serving Coffee
  • Spirited Service
Das Autorenteam: Wilhelm Gutmayer, Hans Stickler, Heinz Lenger, Walter Kalinka.

Kochen einfach genial. Das Karlinger-Kochbuch.

"Kochen einfach genial". Das Karlinger-Kochbuch – Begleiter vieler Generationen

Das Kochbuch für jede Lebenslage! Das Kochbuch, das schon einige Generationen begleitet hat. Der Trauner-Klassiker, das "Karlinger-Kochbuch".

Es hat sich nicht nur der Haute Cuisine verschrieben, sondern bietet Rezepte für jede Lebenslage. Einsteiger und ambitionierte Köchinnen und Köche finden hier die richtigen Angebote und mit Hilfe verschiedener Piktogramme wird jede kochkünstlerische Herausforderung sofort offensichtlich.

Das Symbol für "Schnell gemacht" führt zu Gerichten, die ohne großen Zeitaufwand herzustellen sind. Das Sanduhr-Symbol signalisiert: Dieses Rezept erfordert etwas mehr Zubereitungszeit. Ein anderes Piktogramm zeigt Gerichte an, die sich - zum Beispiel für eine Festlichkeit - gut vorbereiten lassen und wenn es mal extravagant sein soll, dann führt das Symbol Kochmütze zu raffinierten Gourmetrezepten. Auch Vegetarier finden unter einem speziellen Symbol köstliche Vorschläge für die fleischlose Küche.

Die ursprüngliche Autorin dieses Kochbuches, Rosa Karlinger, war Hauswirtschaftslehrerin und hat im Jahr 1951 die erste Auflage ihres "Kochbuchs für jeden Haushalt" herausgebracht. Seit damals wurde das Buch mehrmals überarbeitet und den Gegebenheiten und Trends der Zeit angepasst. Nachdem das Buch einige Jahre vergriffen war, hat sich der Trauner Verlag entschlossen, diesen Klassiker wieder aufleben zu lassen.

Die neue "Karlinger" erscheint im modernen Look, mit sehr augenfreundlichem Layout und ist durchgehend farbig, mit vielen Appetit machenden Fotos bebildert. Ein Verzeichnis der Fachausdrücke und ein ausführliches Register erleichtern den praktischen Umgang.

Aus dem Inhalt:
  • Brot und Gebäck
  • Vorspeisen
  • Suppen
  • Fisch und Meeresfrüchte
  • Nudelgerichte
  • Pizzen und Quiches
  • Knödel
  • Kartoffel-, Reis- und Getreidegerichte
  • Gemüsegerichte
  • Fleischgerichte
  • Geflügel
  • Innereien und Faschiertes
  • Beilagen
  • Desserts
  • Mehlspeisen
  • Torten
  • Weihnachtskekse und Teegebäck
  • Eingekochtes
  • Getränke

Labels:

Service - Die Grundlagen.

Mit der 7. Auflage 2009 von "Service - Die Grundlagen" von Wilhelm Gutmayer, Hans Stickler und Heinz Lenger ist der Trauner-Klassiker für Servicemitarbeiter nun tkomplett überarbeitet. Das bewährte Standardwerk beinhaltet alles, was engagierte Servicemitarbeiter für einen perfekten Service brauchen.

Richtiges Tischdecken und Servieren, Kenntnisse über das Inventar und seine Pflege sowie gekonnter Getränkeservice und korrekte Abrechnung bilden die Basis, ohne die es in diesem Bereich nicht optimal funktioniert. Alles, was darüber hinausgeht, macht den Service - sowohl für den Servicemitarbeiter als auch für den Gast - aber erst zum Erlebnis und ist ein wichtiger Beitrag zur erfolgreichen Karriere eines Servicemitarbeiters.

In der Neuauflage dieses Standardwerkes werden die Gewohnheiten und Erwartungshaltungen internationaler Gäste unter die Lupe genommen. So kann man u. a. nachlesen, warum russische Gäste die Teller beim Buffet immer randvoll füllen, eine Verbeugung bei japanischen Gästen einem herzhaften Händedruck vorzuziehen ist und ein "Schmeckt’s?" bei Schweizer Gästen nicht gut ankommt. Listen gebräuchlicher Ausdrücke in der jeweiligen Sprache sind ebenso angeführt wie bevorzugte Getränke, Frühstücksgewohnheiten und Essenszeiten.

Alle Arbeitsschritte, gleich ob beim Aufdecken, Getränkeservice oder bei der Zubereitung von Bardrinks, sind durch Fotos leicht nachvollziehbar. Themen wie das Belüften (Karaffieren) von Weißwein und Rotwein, der Service von Rotweinflaschen mit dem Dekantierkorb u. v. m. wurden integriert.

Ein Grundlagenbuch für junge, und ein Nachschlagewerk für erfahrene Restaurantfachleute.

Aus dem Inhalt
  • Die Gäste
  • Die Servicemitarbeiter
  • Servierbrigaden und –systeme
  • Das Inventar
  • Gute Vorbereitung ist alles
  • Servieren richtig gemacht
  • Die Mahlzeiten
  • Die Gästebetreuung
  • Bonieren und Abrechnen
  • Das Service von Getränken
  • Das Service von Zigarren
  • Die Erstellung von Karten
  • Die Bar
  • Das Veranstaltungswesen
Auch in engl. Ausgabe: "Service – A Guide for Professionals".

19.1.10

Kunden auf der Flucht? Wie Sie loyale Kunden gewinnen und halten.

Die Wechselbereitschaft der Kunden ist so groß wie nie. Die Illoyalen sind auf dem Vormarsch. Das neue Phänomen heißt: der flüchtende Kunde. Dies hat nicht nur mit gesamtwirtschaftlichen Rahmenbedingungen zu tun – in den meisten Fällen sind Kundenverluste hausgemacht. Weil Unternehmen immer noch viel zu selbstzentriert agieren und der Kunde eben nicht an erster Stelle steht. Und weil die meisten Verkäufer Kunden lieber jagen, anstatt sie zu hegen und zu pflegen. Als Bestandkunden hat man oft das Gefühl, nurmehr "2. Klasse" zu sein.

Der Finanz- und Wirtschaftscrash hat überdeutlich gezeigt, was passiert, wenn der schnelle Dollar mehr wert ist als der treue Kunde. Das "alte" Marketing und Managementmoden aus dem letzen Jahrhundert funktionieren nicht mehr. Es braucht schleunigst eine neue Vertriebskultur und vor allem ein neues Umgehen mit dem wertvollsten, was ein Unternehmen heute besitzt: treue Immer-wieder-Kunden und aktive positive Empfehler. Denn nicht Konsumverzicht, sondern Loyalität ist die schärfste "Waffe" des Kunden. Der (Wieder-)Aufbau einer dauerhaften Kundenloyalität ist somit die größte unternehmerische Herausforderung der nahen Zukunft.

Die Frage ist: Wie schafft man das? Was müssen Unternehmen tun, um heute und morgen und auch noch übermorgen die freiwillige Treue profitabler Kunden zu erhalten – denn binden lassen sie sich nicht mehr. Diese für jeden Unternehmer überlebenswichtige Schlüsselfrage beantwortet das Buch "Kunden auf der Flucht? Wie Sie loyale Kunden gewinnen und halten" in drei Teilen:
  • Teil 1 (das Rüstzeug): Wann und wie entsteht überhaupt Loyalität?
  • Teil 2 (die strategische Basis): Wie muss ein Unternehmen aufgestellt sein, um die Loyalität profitabler Wunschkunden zu gewinnen und auf Dauer zu sichern?
  • Teil 3 (die operative Umsetzung): Was ist konkret zu tun, um loyale Kunden zu erhalten? Und wichtiger noch: Wie ist es zu tun?
Unter anderem wird erläutert, was im Kundenhirn passieren muss, damit Treue überhaupt entstehen kann. Der Unterschied zwischen dem veralteten Begriff der Kundenbindung und dem modernen Begriff der Kundenloyalität wird sichtbar gemacht. Vor allem aber wird gezeigt, welche strategische Basis gelegt und welche operativen Maßnahmen eingeleitet werden können und müssen, damit Kunden zu durch und durch loyalen Käufern und aktiven, positiven Empfehlern werden - offline wie online. Das Customer Touchpoint Management (Kundenkontaktpunkt-Management) nimmt dabei eine zentrale Bedeutung ein. Das Ziel: die Loyalitätsführerschaft.

Anne M. Schüller ist Managementberaterin und gilt als führende Expertin für Loyalitätsmarketing. Sie hat über zwanzig Jahre in leitenden Vertriebs- und Marketingpositionen verschiedener Dienstleistungsbranchen gearbeitet. Die Diplom-Betriebswirtin und neunfache Buchautorin lehrt an mehreren Hochschulen. Sie gehört zum Kreis der Excellent Speakers. Zu ihrem Kundenstamm zählt die Elite der Wirtschaft. Ihr Buch "Kundennähe in der Chefetage" wurde mit dem Schweizer Wirtschaftsbuchpreis 2008 ausgezeichnet.

Labels:

10.1.10

Grosskuechen. Planung, Entwurf, Einrichtung.

Das Fachbuch Grosskuechen. Planung, Entwurf, Einrichtung" von Peter Schwarz, Fritz Lemme, Peter Neumann u. a. ist das Standardwerk, wenn es um die Planung von Grosskuechen geht konkurrenzlos und in der Branche hoch geschaetzt.

Es stellt die verschiedenen Bereiche der Grosskuechenplanung und -technik umfassend und uebersichtlich dar und erlaeutert diese anhand zahlreicher Praxisbeispiele.

Pinkus Mueller - Muensters letzte Altbierbrauerei und Altbierkueche.

Wie kam der singende Bierbrauer Pinkus Müller zu seinem Spitznamen? Kann man Pannekoken mit Pillewörmer essen? Und warum nur ist das Altbier von Pinkus Müller hell, und nicht dunkel? Das Buch "Pinkus Mueller - Muensters letzte Altbierbrauerei und Altbierkueche" von Esther Bruna bietet überaus detailreich geschildert und reich bebildert die Geschichte der bekannten Brauerei Pinkus Müller, welche als erste in Deutschland nach BIO-Richtlinien braute, und als letzte in Münster das helle Altbier braut und somit eine Tradition aufrecht erhält, welche einstmals etwa 150 Altbierbrauereien in der Stadt ausübten.

Esther Bruna hat sich von Braumeister Friedhelm Langfeld nicht nur ausführlich in die Technik des Bierbrauens einweisen lassen, ihr standen auch alle vorhandenen Familienalben zur Verfügung und die reichhaltigen Erfahrungen der älteren Familienmitglieder als Interviewpartner. Neben Seitenblicken in die typisch westfälische Küche und die Kultursprache Plattdeutsch rundet eine Übersicht der ehemaligen Altbierbrauereien Münsters diese umfassende Familien-Chronik ab. Darüber hinaus ist das Buch ein bibliophiles Schmuckstück, für das Esther Bruna als Grafikdesignerin ausgezeichnet wurde.