Gastgewerbe-Fachliteratur.de

Domino Gastgewerbe GmbH, Pödeldorfer Str. 39, 96052 Bamberg. Telefon: 00-49-951/38488, E-Mail: service@gastgewerbe-fachliteratur.de

 

29.4.08

Web Analytics - Damit aus Traffic Umsatz wird.

(Göttingen, 29.04.2008) Web Analytics ist im Herzen des Online-Marketings angekommen. Den Kinderschuhen entwachsen, haben sich die Web Analyse-Tools zu wahren Wunderwaffen für Website-Betreiber entwickelt: Aussagekräftige Auswertungen haben abstrakte Tabellen ersetzt, klassische Kennzahlen wie PIs, Visits & Co. sind Konversionspfaden und Kampagnenauswertungen gewichen. Im ersten deutschsprachigen Buch findet der Leser auf mehr als 280 Seiten alles, was er für ein intelligentes Webcontrolling braucht und wie er diese Erkenntnisse gewinnbringend für seine Onlinemarketing-Strategie einsetzen kann.

"Web Analytics - Damit aus Traffic Umsatz wird" ist im April im BusinessVillage Verlag erschienen.

Web Analytics ist die Wunderwaffe für Website-Betreiber und Marketing-Verantwortliche. Mit modernen Analysetools wie Google Analytics gewinnt man aus abstrakten Zahlen wertvolle Informationen über die Online-Aktivitäten der Website-Besucher.

Der Autor Frank Reese zeigt, wie moderne Analysetools eingesetzt werden, welche Kennzahlen wirklich entscheidend sind und wie man die richtigen Schlüsse aus den gewonnenen Informationen zieht.

Dieses Buch führt den Leser anschaulich durch die Welt der Web Analytics. Von der Definition über die Durchführung bis hin zur Optimierung lernt er, worauf es ankommt und wie er den ROI seines Webshops erhöht.

Fallbeispiele aus der Unternehmenspraxis helfen dem Leser, die Theorie in die Praxis umzusetzten und mögliche Lösungswege aufzuzeigen. Eine Kurzübersicht gängiger Analysesysteme ermöglicht es, einen schnellen Überblick über die am Markt erhältliche Software zu gewinnen und erfolgreich in die Web-Analyse einzusteigen.

Der Leser erfährt
  • wie er Web Analytics sinnvoll einsetzt und welche Methoden es gibt,
  • welche Kennzahlen wirklich erfolgsentscheidend sind,
  • wie er Suchmaschinenmarketing und Online-Werbung für mehr Umsatz optimieren sollte, welche Analytics-Systeme momentan am Markt erhältlich sind,
  • wie er seinen Bekanntheitsgrad erhöht,
  • wie er schnell umsetzbare Ideen entwickelt.
(Quelle: Pressemitteilung des Verlags).

26.4.08

VAU, Das Kochbuch.

"VAU, Das Kochbuch" von Kolja Kleeberg, Luzia Ellert und Ingo Swoboda.

Das Restaurant VAU in der Jägerstraße am Berliner Gendarmenmarkt war jene Stätte, an der die gesellschaftspolitisch engagierte Jüdin Rahel Varnhagen vor 200 Jahren die geistige Elite zu Diskussionen und Gesprächen einlud. Das durchgehend hohe Niveau seit den Tagen der Eröffnung ist die Leistung von Inhaber und Küchenchef Kolja Kleeberg, dessen Wirken zusammen mit seinem Team schon im ersten Jahr mit einem Michelin-Stern belohnt wurde. Frische, saisonale Produkte wenn möglich aus dem Berliner Umland und die konsequent umgesetzte Philosophie des gastronomischen Mentors Josef Viehhauser, nicht mehr als drei Produkte auf den Teller zu bringen, sind das Erfolgsrezept der Küche.

Das Restaurant VAU ist in seiner Gestaltung ein großer Wurf des Meisterarchitekten Meinhard von Gerkan (u. a. Lehrter Bahnhof); das Design stammt von Professor Peter Schmidt (u. a. Jil Sander, Davidoff), der nun auch Kleebergs erstes Kochbuch gestaltet hat. Durch die Verbindung von Glas und Stahl, Schieferund Birnbaumholz, venezianischen Stuccolustro-Wänden und Thonet-Freischwingern ist das VAU eines der modernsten Restaurants von Berlin. 100 meisterhafte Rezepte, in Szene gesetzt von "Star-Fotografin" ("Stern") Luzia Ellert, die mit ihrer Foodfotografie für die in der Collection Rolf Heyne erschienenen Bücher von Dieter Müller, Johanna Maier, Johannes King oder Thomas Kammeier international Maßstäbe gesetzt hat.

Labels:

Eric Menchon.

In der Reihe "Bibliothek der Köche" der Süddeutschen Zeitung ist der Band über den französischen Koch "Eric Menchon" erschienen vom Kölner Restaurant und Vinothek "Le Moissonnier".

Frankreichs Verdienste um die Gastronomie sind unzweifelhaft groß, das Mutterland der Feinschmeckerei hat nicht nur unzählige Klassiker an Vorspeisen, Hauptgerichten und Desserts hervorgebracht, auch die weltweit benutzte Küchen- und Restaurant-Sprache ist französisch und ein Großteil der berühmten Vertreter der Kochzunft kommt aus der Grand Nation. Das "Le Moissonnier" in Köln ist ein gastronomisches Gesamtkunstwerk, das sich in einem Ambiente abspielt, das so französisch ist wie der größte Teil der Küchen- und Service-Mannschaft und natürlich die Speisekarte. Pariser Bistro-Stil, Brasserie-Ambiente, französische Restaurant-Kultur: ein genussreiches Stück Frankreich mitten in Köln. Mit Eric Menchon hat Patron Vincent Moissonnier schon kurz nach der Eröffnung vor zwanzig Jahren den kongenialen Partner für die Küche gefunden, ein ausgesprochener Glücksfall, der mit seinem präzisen, aber leidenschaftlichen Kochstil das Restaurant kontinuierlich zu einer der besten Adressen Kölns macht. In diesem Buch hat Eric Menchon eine Auswahl seiner kulinarischen Kreationen zusammengestellt, die für Rafinesse und Leichtigkeit stehen, und die den Leser auf eine gastronomische Reise zu einem Stück Frankreich in Köln entführen.

Labels:

19.4.08

Brockhaus Ernaehrung.

(dge) Obwohl Kochshows und Kochbücher boomen, wissen viele Menschen zu wenig über eine ausgewogene Ernährung. Wie hoch ist der Kalorienbedarf eines Erwachsenen? Was ist ein probiotischer Joghurt? Wie ist welche Diät zu bewerten? Die dritte, vollständig überarbeitete Neuauflage des in Zusammenarbeit mit der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e. V. erarbeiteten "Brockhaus Ernährung" fasst alle relevanten Themen rund um die Ernährung in 3.500 Stichwörtern zusammen.

Auf 704 Seiten beantwortet der reich bebilderte und ansprechend gestaltete Band die wichtigsten Fragen aus den Bereichen Gesundheit, Lebensmittelkunde, Verbraucherschutz, Küche, Diätetik und Gewichtsreduktion. Unter der wissenschaftlichen Leitung der DGE haben renommierte Ernährungswissenschaftler und Mediziner die Texte zusammengetragen und verständlich formuliert. Alle Zahlen und Texte wurden aktualisiert und jüngste Ergebnisse aus der Ernährungswissenschaft sowie Neuerungen im Lebensmittelrecht berücksichtigt und eingearbeitet. Auch die Produktion und die Qualität von Lebensmitteln stellt das Nachschlagewerk in all seinen Facetten dar: die Angebote des Handels, die Verfahren zur Lebensmittelproduktion sowie die natürlichen und zugesetzten Inhaltsstoffe von Lebensmitteln mit ihren Nutzen und Risiken. 21 vierseitige Sonderartikel zu Themen wie Aromastoffen, Essstörungen, Fertiggerichten, Übergewicht oder vegetarischer Ernährung behandeln wichtige Aspekte besonders ausführlich. Zahlreiche Tabellen und 120 Infokästen zu den häufigsten Ernährungsfragen
  • "Was und wie viel sollte man täglich trinken?",
  • "Butter oder Margarine?",
  • "Wie lagert man Obst?"
liefern viele alltagstaugliche Hinweise. Lesetipps ergänzen zahlreiche Stichwörter.

(Quelle: Pressemitteilung der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e.V.).

13.4.08

Michelin Le Guide Rouge. Paris 2008.

"Michelin Rote Fuehrer; Michelin The Red Guide; Michelin Le Guide Rouge. Paris 2008". Empfehlenswerte Hotels und Restaurants in Paris. Hinweise zur Benutzung: Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch.

Labels:

7.4.08

Grand Livre de Cuisine - Die mediterrane Kueche.

Im Mai erscheint der 3. Band der Reihe "Grand Livre de Cuisine" des weltbekannten 3-Sterne-Koches Alain Ducasse erstmalig in deutscher Sprache!

Zehn renommierte Experten haben die besten Rezepte aus den mediterranen Ländern Frankreich, Spanien, Italien, Algerien und Marokko zusammengestellt. Sie präsentieren mehr als 450 sowohl traditionelle als auch zeitgemäße Rezepte. Alle Rezepte wurden von dem Koch-Team aus Alain Ducasses berühmtem Gourmet-Restaurant "Louis XV". in Monaco kreiert. Jeder Koch hat seinen eigenen Stil und seine ganze Erfahrung eingebracht. Es ist ihnen gelungen, die “Haute Cuisine” einfach und für jeden zugänglich zu machen. Ein Meilenstein der mediterranen Küche. Das Glossar, die Saisontabelle und das Indexverzeichnis ermöglichen eine einfache Handhabung. Der dritte Band der Reihe "Grand Livre de Cuisine" ist eine wahre Freude für alle Liebhaber der anspruchsvollen mediterranen Küche.

Labels:

5.4.08

Das Teubner Handbuch Saucen.

Saucen sind das i-Tüpfelchen vieler Gerichte. Gleichzeitig stellen sie sowohl für den Hobby- als auch für den Profikoch eine Herausforderung in der Küche dar. "Das Teubner Handbuch Saucen. Von Aioli bis Zitronensauce" bietet Küchenpraxis und Rezepte rund um das Thema Fonds und Saucen. Die Zubereitung aller relevanten Fonds und Saucen wird Schritt für Schritt in Text und Bild gezeigt. Enthalten sind die wichtigsten Fonds, Jus und Klassiker wie die Béchamelsauce, die Sauce hollandaise oder die Sauce velouté. Darüber hinaus werden etwa 160 Saucen, geordnet nach Gerichtegruppen wie Fleisch, Geflügel, Teigwaren, Gemüse, zu denen sie gerne gereicht werden, vorgestellt. Eine Übersicht zeigt dem Benutzer, welche Saucen zu welchen Gerichten passen. Eine gute Ergänzung zu diesem komplexen Thema "Saucen" ist schließlich eine umfangreiche Pannenhilfe und eine Gerätekunde.

Senf.

Matthias Rösch: "Senf"

Praxistaugliche Rezepte und Feinschmecker-Kreationen aus der eigenen Senfmanufaktur sowie eine ausführliche Warenkunde mit Wissenswertem zur Botanik und Geschichte der Senfherstellung.

Ob scharf, süß oder fruchtig - wer seinen eigenen Senf herstellt und dazu gibt, macht schwere Speisen leicht verdaulich und verleiht den Gerichten eine ganz persönliche und raffinierte Note. Die Rezepte des Fachmanns Matthias Rösch machen Lust aufs Ausprobieren, erleichtern den Einstieg in die eigene Senfherstellung und dienen als Ideengeber für neue Kreationen.

Ob mit Pfeffer, Kräutern, Knoblauch, Datteln, Feigen, Whisky oder Cognac aromatisiert, ob fein oder grob – Senf ist weit mehr als nur der Klecks neben der Wurst. Das beweisen sowohl die 20 Grundrezepte vom Aprikosen- bis zum Zwiebelsenf als auch die 19 Rezepte, in denen Senf als Gourmet-Gewürz eingesetzt wird: vom Espuma mit Biersenf über Senfteigravioli mit Ziegenkäsefüllung oder Hackfleisch-Senf-Bällchen mit Senf-Apfel-Sauce bis hin zu den Dattelsenf-Tartelettes auf Dörrfrüchtekompott zum Nachtisch.
Matthias Rösch ist gelernter Koch und produzierte für die gehobene Gastronomie Lebensmittel, die frei von künstlichen Zusatz- und Konservierungsstoffen sind. Heute betreibt er ein Delikatessengeschäft und eine Kochschule, in der er Seminare zu Senf, Essig und Öl anbietet.

Tajine.

Ghillie Basan, Martin Brigdale: "Tajine. Würzige Eintöpfe aus Marokko".

Nur wenige Mahlzeiten sind so köstlich und sättigend wie eine liebevoll zubereitete Tajine - jenes würzige, gehaltvolle Eintopfgericht, das die Basis der marokkanischen Küche darstellt. Für diese himmlische Speise gibt es ein eigenes Kochgeschirr, das ebenfalls Tajine genannt wird. Fleisch, Geflügel, Fisch oder Gemüse werden unter dem konisch geformten Deckel sanft gedämpft und bleiben so wunderbar zart und saftig. Die Gerichte werden scharf und fantasievoll gewürzt und erhalten zum Teil durch das Feuer der Chilischoten oder die Süße von Früchten eine ganz besondere Note.

Die Rezeptauswahl des Buches beinhaltet die beliebtesten Klassiker der marokkanischen Küche, aber auch moderne Variationen dieses abwechslungsreichen Gerichts: von opulent mit einfach, von aromatisch-cremig bis sommerlich-leicht, mit Fleisch, Fisch oder vegetarisch.

Ein perfektes Buch, um die marokkanische Küche näher kennen zu lernen.

Diner.

Jennifer Joyce, Martin Brigdale: "Diner"

Wer durch die USA gereist ist, der kennt sie: die Diner-Restaurants - kleine Genuss-Stationen am Straßenrand mit freundlicher Bedienung, Nachfüllkaffee bis zum Abwinken und solider Hausmannskost.

Hier gibt es regionale Spezialitäten vom Frühstück bis zum Dessert. Vom "Early Bird’s Breakfast" mit den besten "huevos rancheros" oder Blaubeer-Pfannkuchen über Sandwiches und Salate bis zu köstlichen Suppen: einfach alles, was das Herz des Amerika-Reisenden begehrt!

Deftige Tagesgerichte wie Chili und Extras wie gebackene Bohnen oder knusprige Zwiebelringe werden dem Hungrigen serviert. Und zum Abschluss gibt es einen Cheesecake oder Apple Pie von der Süßen Theke.
Die Amerikanerin Jennifer Joyce ist auf kulinarische Themen spezialisiert und lebt heute in London. Sie wuchs in einer vielköpfigen Familie auf, wo gute Hausmannskost eine große Rolle spielte und ihre Leidenschaft fürs Kochen entfacht wurde. Sie schreibt für verschiedene englische Gourmet- und Frauenzeitschriften, gibt wöchentlich Kochkurse und tritt regelmäßig in britischen Kochsendungen auf.

Kuechen der Medina.

"Küchen der Medina" ist das Ergebnis von Fiona Dunlops langer Faszination für Nordafrika. Sie besuchte für dieses Buch acht der besten Köchinnen und Köche zu Hause, ging mit ihnen einkaufen, kochte mit ihnen, lernte ihre besten Rezepte und Küchentricks kennen.

Diese kulinarische Reise entwirft ein lebendiges und sinnliches Bild von den privaten Küchen einer der außergewöhnlichsten gastronomischen Kulturen der Welt mit authentischen Gerichte, die u.a. aus scharfen Gewürzen, getrockneten Früchten, Zitronen und bündelweise frische Kräutern bestehen.

Fiona Dunlop ist in erster Linie Reisende, in zweiter Linie Feinschmeckerin. Sie hat zahlreiche Reiseführer und Artikel für Lifestyle-Bücher und Zeitschriften und für die Reisebeilagen des "The Sunday Telegraph", der "Financial Times" und des "The Observer" geschrieben. Zwischen ihren Reisen lebt die Autorin heute in London.

Catering total.

"Catering Total" von Robert Erich Kober führt Sie in die Welt des Catering. Klar strukturiert zeigt dieses Buch die Vielfalt und die enormen Möglichkeiten. Im 2. Teil beschreibt es die Fachgebiete und schließt mit den Trendbeschreibungen und dem Ausblick in eine große Zukunft.

Die Fachinformationen werden klar gegliedert und mit vielen Ideen und Anekdoten verknüpft.

Der Autor hat sein Wissen und seine Erfahrungen in über 50 Jahren erworben. Alle Sparten der Gastronomie und der Hotellerie wurden dabei in verschiedenen Ländern und Positionen erarbeitet. In den letzten 30 Jahren lag der Schwerpunkt in den verschiedenen Cateringsparten. Die Berufsfachschule Bad Überkingen und die Hotelfachschule in Heidelberg vertieften das Wissen.

Heute ist der Autor als Dozent für Catering-Management im Hessischen VWA und als Berater bei SES Bonn tätig. Sein Lieblingsprojekt war in Zusammenarbeit mit dem Kultusministerium von Hessen die Einführung der ersten deutschen Catering-Fachschule in Limburg.

Labels:

Rumplhanni.

In der SZ-München Bibliothek ist die Erzählung "Rumplhanni", von Lena Christ 1916 verfaßt, neu aufgelegt worden. Sie erzählt von der Köchin Johanna Rumpl aus Öd nahe bei Grafing, die ihre Selbstständigkeit in der Stadt erreichen will. Als Küchenhilfe macht sie sich an den Wirtssohn Ferdl heran. Aber der will nichts von ihr wissen und so gibt sie schließlich dem Werben des jungen Metzgers Hans nach. Als der Wirtssohn im Krieg fällt, kann sie zusammen mit dem Metzger-Hans das Gasthaus kaufen.

Aber ist es nicht nur der Tausch einer Knechtschaft gegen die andere, die Fortsetzung von Elend und Unterdrückung mit anderen Mitteln? Die Atmosphäre schaffende Sprache führt zu Beginn des ersten Weltkriegs in eine längst versunkene Dienstbotenwelt. Christs autobiographisch inspirierter Text ist das eindrucksvollste literarische Zeugnis dieser Art.

Lena Christ wurde laut Wikipedia 1881 als außereheliches Kind der Köchin Magdalena Pichler geboren:
"Als ihre Mutter Josef Isaak heiratete, holt sie das 7-jährige Mädchen nach München. In der elterlichen Gaststätte musste sie Schwerstarbeit leisten. Das Verhältnis zur Mutter war von einer Hassliebe und schweren Ausschreitungen geprägt. Sie wurde regelrecht ausgebeutet. Immer wieder suchte Lena deshalb bei ihrer Großmutter Zuflucht."