Gastgewerbe-Fachliteratur.de

Domino Gastgewerbe GmbH, Pödeldorfer Str. 39, 96052 Bamberg. Telefon: 00-49-951/38488, E-Mail: service@gastgewerbe-fachliteratur.de

 

19.3.07

Leben im Schnitzelparadies.

Seit dem 15. März 2007 läuft der Spielfilm "Schnitzelparadies" im Kino.

Er basiert auf dem Roman "Leben im Schnitzelparadies", dem ersten Roman von Khalid Boudou. Er wurde 1974 in Tamsamane, Marokko, geboren, und lebt seit längerem in Tiel (Holland). Er war Chefredakteur der marokkanischen Zeitschrift Atarik und erhielt für seine Erzählung "Stemmendans" ("Stimmentanz") 1998 den El-Hizjra-Literaturpreis. Die "Lehrjahre im Schnitzelparadies" sind Khalid Boudous erster Roman.

Zum Inhalt des Romans: Sein Reich ist die Spülecke, wo es nach Schimmel und Reinigungsmittel riecht, nach Currychlor, Satéschlamm und anderen kulinarischen Ausscheidungen. Hier spült der 18-jährige Nordip Doenia Tag für Tag riesige Töpfe, krumme Suppenlöffel und verbeulte Siebe. Zunächst ist er in jeder Hinsicht ein Außenseiter: Als unbezahlter Praktikant genießt er einerseits Narrenfreiheit, bekommt andrerseits aber auch das geballte Misstrauen der bezahlten Kollegen zu spüren, die in ihm einen Spitzel des überwachungswütigen Chefs vermuten. Mit Gutmütigkeit und Humor kann Nordip diesen Verdacht langsam zerstreuen. Ob Sofie, die hübscheste Kellnerin weit und breit, oder Aimun, der zu stolz ist, Holländisch zu lernen, ob Agnes, die aus ihrem goldenen Käfig in dieses drittklassige Kettenrestaurant floh, oder die frustrierten Aushilfskräfte - sie alle vertrauen ihm, dem scheinbar naiven Spülboy, die großen und kleinen Geheimnisse ihres Lebens an. Richtig kompliziert wird es für Nordip erst nach einem Jahr, als er findet, dass es allmählich Zeit wird, auch mal ein wenig Geld zu verdienen...