Gastgewerbe-Fachliteratur.de

Domino Gastgewerbe GmbH, Pödeldorfer Str. 39, 96052 Bamberg. Telefon: 00-49-951/38488, E-Mail: service@gastgewerbe-fachliteratur.de

 

25.10.06

Was Einstein seinem Koch und seinem Friseur erzaehlte.

Warum ist Zucker süß? Verdunstet der Alkohol wirklich beim Kochen? Auch außerhalb der Küche stellen sich uns allerhand knifflige Fragen: Warum sind im Spiegel links und rechts vertauscht, nicht aber oben und unten? Warum ist es in den Bergen kälter, obwohl doch warme Luft nach oben steigt? Der amerikanische Wissenschaftler Robert L. Wolke geht in seinen Büchern solchen spannenden Fragen in Küche und Alltag auf den Grund und gibt kluge, oft verblüffende Antworten. Mit Versuchen zum Ausprobieren und Rezepten zum Nachkochen. "Was Einstein seinem Koch und seinem Friseur erzählte" von Robert L. Wolke..

Der Silberloeffel.

"Der Silberlöffel" (Il Cucchiaio dargento) ist so etwas wie die Bibel der italienischen Küche. Das Buch wurde in Italien innerhalb der letzten 50 Jahre mehr als achtmal aktualisiert und steht in nahezu jedem italienischen Haushalt. Auf 1.264 Seiten mit mehr als 2.000 Rezepten, begleitet von Fotografien und Illustrationen, wird die echte italienische Küche in ihrer ganzen Vielfalt nun endlich auch dem deutschsprachigen Publikum zugänglich gemacht.

Kochende Leidenschaft. Soziologie vom Kochen und Essen.

Liebe geht durch den Magen. Essen macht nicht nur satt, sondern verbindet. In den Urgesellschaften war man miteinander verwandt, wenn man die tägliche Nahrung miteinander teilte und aus einer gemeinsamen Suppenschüssel aß. Noch heute spielt sich das Familienleben vorwiegend zwischen Herd, Kühlschrank und Tisch ab. Liebe und Küche, Leidenschaft und Kochen - wer würde diese Begriffe spontan zusammenbringen? Jean-Claude Kaufmann, einer der angesehensten und populärsten Soziologen Frankreichs, tut es. Kaufmann öffnet mit seinem Buch"Kochende Leidenschaft. Soziologie vom Kochen und Essen" die Tür zu einem Lebensbereich, der auf den ersten Blick eher marginal erscheinen mag. Die Küche ist nicht selten einer der kleineren Räume einer Wohnung, und es ist nicht unbedingt der Ort, an dem man sich besonders lange aufhält. Umso spannender ist es da, von Kaufmann zu erfahren, was das Kochen mit uns macht, wie es zu einem konstituierenden Element einer Partnerschaft, einer Familie werden kann. Kaufmanns Untersuchung gründet sich - wie auch schon bei "Der Morgen danach" - auf Empirie.
  • Er beobachtet Verhalten, Gespräche und Rituale bei Tisch und begleitet Esser in verschiedenen Lebensphasen und -situationen.
  • Er wirft einen Blick hinter die Kulissen, nicht nur in Kühlschränke und Kochtöpfe, sondern vor allem in den Kopf des Kochs, der noch immer meist eine Köchin ist - und befragt ihn nach seinen Gewohnheiten. Wann wird gekocht? Wie unterscheidet sich das Kochen in der Woche von dem am Wochenende? Wer ist der Chef in der Küche?
  • Und en passant liefert er auch gleich eine Kulturgeschichte des Kochens mit - "von den Holzöfen zu den Induktionskochfeldern".
"Kochende Leidenschaft" ist ein neuerlicher Beweis für Jean-Claude Kaufmanns außergewöhnliche Fähigkeit, wissenschaftliche Erkenntnis und Alltagswirklichkeit miteinander zu verbinden - spannend, unterhaltsam, lehrreich. Jean-Claude Kaufmann ist Soziologe am Centre national de la recherche scientifique der Universität Paris V - Sorbonne.

18.10.06

The Starbucks Experience: 5 Principles for Turning Ordinary Into Extraordinary.

Joseph A. Michelli ist Gründer der Unternehmensberatung "Lessons for Success, der sich dem Studium erfolgreicher Unternehmen gewidmet hat. Er moderiert eine täglichen, preisgekrönten Radio-Show in Colorade. Bekannt ist geworden als Co-Autor des Bestsellers "When Fish Fly: Lessons for Creating a Vital and Energized Workplace" (auf deutsch als "Wenn Fische fliegen können" erschienen).

In seinem neuen Buch "The Starbucks Experience: 5 Principles for Turning Ordinary Into Extraordinary" erklärt Joseph Michelli, warum Starbucks so erfolgreich ist.

Die fünf Erfolgsprinzipien (natürlich verkürzt dargestellt):
  • Sich den Gästen auf einer persönliche Beziehung einlassen. Starbucks-Mitarbeiter verkaufen keinen Kaffee, sondern sie verwöhnen ihre Gäste mit Kaffee.
  • Auf jedes Detail achten. Das Management muß den eigenen Betrieb aus der Sicht der Gäste sehen, z.B. sich auch als Gast in eigenen Filialen aufhalten.
  • Gäste überraschen und zum Staunen bringen, z.B. mit kostenlosen Getränken, dann wenn sie es nicht erwarten.
  • Zu Reklamationen anregen. Kritik hilft, den eigenen Betrieb zu verbessern.
  • Starbucks ermutigt seine Mitarbeiter sich gesellschaftlich zu engagieren und fühlt sich auch als Unternehmen gesellschaftlichen Werten verpflichtet.

17.10.06

Kreativ verpacken in Baeckerei und Konditorei.

Das Buch "Kreativ verpacken in Bäckerei und Konditorei" wendet sich zwar in erster Linie an Wettbewerber der Gastronomie, aber
  • die Branchengrenzen verwischen zunehmend, was man auch an den Branchenmessen sieht, die jeweils die konkurrierende Branchen einzubeziehen versuchen.
  • Warum sollte man nicht auch mal als Gastronom über den eigenen Tellerrand schauen?
Mit einer kreativen Verpackung hochwertiger Konditorei- oder Bäckereiprodukte positive Kaufimpulse schaffen und somit aktive Verkaufsförderung betreiben - Sibylle Thierer zeigt wie es geht. In ihrem neu im Matthaes Verlag erschienenen Buch "Kreativ verpacken in Bäckerei und Konditorei" hat die Fachverkäuferin mit eigener Bäckerei/Konditorei, die außerdem als Fachlehrerin ihr Know-how weitergibt, über 60 phantasievolle Verpackungen zusammengestellt. Ob Valentinstag, Ostern, Muttertag, Weihnachten oder Silvester, das Buch bietet zahlreiche Ideen - von einfach bis aufwendig - für jeden Anlass des Jahres.

Mit Hilfe der praxiserprobten und leicht umsetzbaren Geschenkverpackungengelingt es, die eigenen Produkte optimal aufzuwerten, um am immer härter umkämpften Markt den Kunden überzeugen zu können. Dieses Buch ist ein unverzichtbarer Helfer für alle, die im Bereich Produktpräsentation und Verkaufsförderung mit der Zeit gehen wollen. Sibylle Thierer liefert wertvolle Ideen für die erfahrene Fachverkäuferin, aber auch für Lehrlinge zur Vorbereitung auf die Prüfung. Ob Ostereier, Pralinen für Fußballfans, Früchtebrot oder Nikolauspräsente, auf 200 Seiten findet der Leser bebilderte Schritt-für-Schritt Anleitungen, die das Verpacken zum Kinderspiel machen. Ein klarer Aufbau der Materialliste sowie großformatige Fotos der fertigen Kreation sichern das Gelingen.

Die Autorin Sibylle Thierer konnte im familieneigenen Betrieb schon früh Einblicke in den Arbeitsalltag einer Bäckerei und Konditorei gewinnen. Nach der Ausbildung zur Konditorei-Fachverkäuferin wurde sie Verkaufsleiterin im Bereich Konditorei. Heute ist Sibylle Thierer Fachlehrerin für das Technologiepraktikum an der gewerblichen Berufsschule im Hoppenlau. Darüber hinaus ist sie auch als Fachreferentin für kreatives Verpacken auf Seminaren und Messen tätig.

16.10.06

Caterng-Management.

"Catering-Management" mit CD-ROM. Portrait einer Wachstumsbranche in Theorie und Praxis. Herausgegeben von Harald Becker u. Ulrich Grothues. Das erste deutschsprachige Fachbuch für die Cateringbranche aus dem renommierten Verlag Behr's behandelt Aspekte

  • der Catering-Technologie,
  • des Catering-Rechts und des
  • Catering-Marketing.
Dabei werden Ansätze zeitgemäßer Personalentwicklung und des Qualitätsmanagements ebenso behandelt wie effizientes Krisenmanagement.

Ein Muss für alle Betriebsleiter, Assistenten und Mitarbeiter in den Unternehmenszentralen, für Hotelfachschulen und die Gemeinschaftsverpflegung.

Labels:

13.10.06

Die Kochprofis - Einsatz am Herd.

Zur RTL II-Fernsehsendung "Die Kochprofis - Einsatz am Herd" gibt es ein Computer-Strategiespiel Die Kochprofis - Einsatz am Herd" von Astragon.

In diesem Geschicklichkeitsspiel geht es darum, die Gäste in den Kantinen Deutschlands zufrieden zu stellen. Schnelligkeit, Kombinationsgabe und eine Prise Humor sind das Salz in der Suppe. Mit der Maus steuert der Spieler in guter Point-And-Click-Manier zwei Köche durch die Küchenzeilen. Nachdem die Bestellungen an der Theke abgeholt wurden gilt es, diese so schnell wie möglich herzurichten.

10.10.06

Hacking MySpace.

100 Millionen User weltweit, wöchentlich 500.000 Neuregistrierungen: MySpace.com ist die Top-Kommunikations- und Unterhaltungsplattform im Web. Für deutsche Unternehmen, die dort aktiv sein wollen, wo sich die Menschen aufhalten, ist diese Plattform spätestens seit dem Launch einer deutschsprachigen Version nicht mehr zu übersehen.

Der Verlag Wiley bringt dazu drei Titel heraus, die zeigen, wie man sich in diesem Netzwerk bewegt. Das anspruchvollste dieser drei Bücher möchte ich hier vorstellen.

Das Buch "Hacking MySpace" von John Pospisil aus der "ExtremeTech"-Reihe zeigt dem MySpace-User Tricks und Techniken wie er ein herausragendes User-Profile kreiert, es grafisch anspruchsvoll gestaltet und mit Musik unterlegt. Es zeigt wie man seine Seite mit HTML und CSS ausbaut sowie Hintergründe, Links, Videos, Fotos und Bloggs einbaut. Darüber hinaus werden Tipps zur Gestaltung gegeben und auch professionelle MySpace-Seiten vorgestellt. Für das Arbeiten mit dem Buch sind keine Programmierkenntnisse erforderlich. Der Programmiercode ist auf ein Minimum beschränkt und kann direkt von der buchbegleitenden Website www.myspaceismyplace.com verwendet werden.

Der Autor John Pospisil ist Besitzer einer Marketing- und Kommunikations-Consulting-Firma, die auf neue Medien spezialisiert ist, gründender Herausgeber der australischen Zeitschrift Computer Choice und leidenschaftlicher MySpace User.