Gastgewerbe-Fachliteratur.de

Domino Gastgewerbe GmbH, Pödeldorfer Str. 39, 96052 Bamberg. Telefon: 00-49-951/38488, E-Mail: service@gastgewerbe-fachliteratur.de

 

16.9.06

Die hundert besten Biere der Welt.

Michael Rudolf schreibt für Titanic, taz, Eulenspiegel, Konkret und Junge Welt. Von ihm sind u.a. erschienen: "Bier! Das Lexikon" und "Bier"! Die CD" (1997 und 2001; gemeinsam mit Jürgen Roth), "2000 Biere. Der endgültige Atlas für die ganze Bierwelt" 4. Auflage 2005, Oktober Verlag), "Der Pilsener Urknall" (2004, Reclam Leipzig) und: "'Morgenbillich'. Die Wahrheit über Holger Sudau", Oktober Verlag, 2003. Jetzt ist von ihm das Buch "Die hundert besten Biere der Welt" erschienen.

Michael Rudolf schreibt über sein Werk:
"Die Welt erscheint uns seit Jahren, vielleicht sogar Wochen unübersichtlich. Nicht alles, was ist, ist vernünftig. Daher werde ich oft genug von der Verwandtschaft oder vom TV nach dem besten Bier eben dieser Welt befragt. Wahrheitsgemäß antworte ich darauf, ich wüßte keins und hätte auch noch nie drüber nachgedacht. Höchstens drei Lieblingsbiere fielen mir ein, nein, warten Sie: fünf. Und noch sieben weitere. Ein Wort ergibt das andere. In der folgenden Nacht wälze ich mich unruhig hin und her, haste schließlich schweißgebadet und mit Seitenstechen zu Stift und Papierzettel und notiere weitere Kandidaten, weil ich mich einfach nicht entscheiden kann und noch weniger ungerecht sein möchte. Hoppla, da sind es im Handumdrehen lachende einhundert Lieblingsbiere, die mit ihrer unendlich kombinierbaren Quadrupelallianz aus Hefe, Hopfen, Malz und Wasser den Untergang des Abendlandes für die Dauer des Trinkaktes locker aufhalten könnten.

Insofern wäre als Titel 'Meine 100 Lieblingsbiere' zutreffender, denn achtmalkluge Meckerfritzen gibt es immer, die mit meiner Auswahl nicht einverstanden sein und mir simple Anmaßung unterstellen werden. Ganz sicher jedoch handelt es sich nicht um 'Die 100 bekanntesten Biere der Welt' oder 'Die 100 Biere, die mir irgendwelche Brauereien auf Anfrage kostenlos zugeschickt haben, um mit von der Partie zu sein'. Dieses Buch kann nur ein erster tastender Schritt zum Standardwerk sein, welches seinen Titel 'Die 100 besten Biere der Welt' in Ehren verdient und verteidigt.

Aufnahmekriterien waren neben meinen privaten Vorlieben zunächst Ausgewogenheit, aber auch gerechtfertigte Ignoranz. Altbier, Lambic, Bière de Garde, Pilsener, Stout, Weizenbier ? möglichst jede Gattung sollte in ihrer unnachahmlichen Eigen- und Verschiedenheit einigermaßen repräsentativ vertreten sein. Nicht vertreten sein müssen Dosenbiere, Handelsmarken, Icebiere, Lightbiere, Vollmondbiere u. ä. Denn nicht alles muß sein, was möglich ist. Als weiteres Kriterium schien mir ihre Beschaffbarkeit angemessen. Nicht alle mir lebenswichtigen Biere wachsen bei uns im Keller; sie gibt es nicht einfach so um die Ecke oder im Fachhandel der nächstgrößeren Stadt. Also gehorcht meine Auswahl auch dezidierter Bequemlichkeit. Sonst wären es schnell zweihundert oder fünfhundert Marken geworden. Außerdem mußte ich während der Arbeit feststellen, daß die Produktion von mehreren Himmelsgetränken ohne Entschuldigung eingestellt worden ist, man das Sortiment umdisponiert und umbenannt, neue Alkoholprozente vergeben hat usw. usf. und bis in alle Ewigkeit munter analog verfahren wird. Von den vielen Brauereineugründungen gar nicht zu reden.

Die vorliegende Markenkollektion bleibt somit auch vorläufig, ihre Betitelung wäre exakter 'Meine 100 Lieblingsbiere, die derzeit gebraut werden und die Sie sich bis auf wenige Ausnahmen ohne größere Mühen beschaffen können'. Sicher, da und dort und vor allem da drüben gibt es dieses und jenes Bier, von dem bloß wieder keiner, ja selbst ich nichts weiß. Also suchen Sie mit! Machen Sie Vorschläge. Ich prüfe das, dann wir werden sehen ....
Quelle: Website des Oktober-Verlags.

Labels: