Gastgewerbe-Fachliteratur.de

Domino Gastgewerbe GmbH, Pödeldorfer Str. 39, 96052 Bamberg. Telefon: 00-49-951/38488, E-Mail: service@gastgewerbe-fachliteratur.de

 

31.10.05

Franchising - Erfolgreich selbststaendig in der Gastronomiebranche.

Franchise-Unternehmen begegnen uns gerade im Gastgewerbe jeden Tag: vom Schnellrestaurant bis zum Pizza-Bringdienst - von McDonald?s und Burger King bis zu Pizza-Blitz und Joey?s Pizza-Service. Aber wie funktioniert Franchising eigentlich genau? Wie arbeiten diese großen Franchise-Ketten? Und: Ist das vielleicht auch für mich eine Chance zur unternehmerischen Selbstständigkeit unter dem Dach eines bekannten Unternehmens?

Wer sich als Franchise-Nehmer in der Gastronomie selbstständig macht, bleibt rechtlich gesehen sein eigener Chef. Allerdings hat er einen großen Vorteil gegenüber anderen Existenzgründern in der Brache: An seinem Betrieb prangt der Name eines bekannten Franchise-Gebers. Davon und von dessen Know-how profitiert er: Produkte, Werbung und Marktauftritt sind erfolgserprobt, und der Gründer wird vor und nach seinem Start umfassend geschult und betreut. Dafür muss er eine Einstiegsgebühr in das Franchise-System zahlen sowie eine laufende Gebühr.

Rund 50 Franchise-Geber bieten Existenzgründern in Deutschland die Chance, sich in der Gastronomie selbstständig zu machen. Ein spezieller Ratgeber aus den Bonner Fachverlag interna bietet Interessenten dabei jetzt Unterstützung: "Franchising - Erfolgreich selbstständig in der Gastronomiebranche" von Thomas Paul zeigt, wie man Franchise-Angebote und -Verträge detailliert prüft, damit man als Unternehmer erfolgreich einsteigt und gute Verdienste erzielen kann.

Drum prüfe, wer sich lange bindet

Franchising ist ein sicherer Weg der Unternehmensgründung: Franchise-Nehmer müssen seltener wieder aufgeben als Einzelgründer ? der Rückhalt durch das System sorgt dafür. Dennoch muss die Selbstständigkeit als Franchise-Nehmer genauso sorgfältig geplant werden wie eine konventionelle Gründung. Und gerade Franchise-Gebern sollte man besonders auf den Zahn fühlen, weil man sich lange bindet und weil es auch ein paar graue bis schwarze Schafe in der Branche gibt.

"Gezielt planen ? erfolgreich gründen" lautet das Motto der Reihe, in der diese Anleitung zur Selbstständigkeit per Franchise erscheint, und genau das wird dem Leser ermöglicht. Das Konzept von Thomas Paul leitet den Leser durch alle Phasen seiner Gründungsplanung mit dem Ziel, sein Vorhaben realistisch und fundiert anzugehen, um so unnötige Kosten, Zeit und Ärger zu sparen. Anhand von zahlreichen Checklisten und Fragenkatalogen kann er sich und vor allem potenzielle Franchise-Geber umfassend prüfen. Er bekommt geldwerte, praxisbewährte Tipps zu wichtigen Punkten wie

  • persönliche Voraussetzungen Finanzierung
  • Schutz vor schwarzen Schafen in der Branche
  • Leistungen und Pflichten des Franchise-Gebers
  • Vertragsinhalt und -konditionen und vielem mehr
wertvolle Fachinformationen, leicht verständlich aufbereitet. Ein umfangreiches Branchenadressbuch für sofortige Kontakte rundet diesen Franchise-Gründungsratgeber ab. (Quelle: Website des Verlags interna Aktuell).

29.10.05

Europaeische Esskultur.

Priv.-Doz. Dr. Gunther Hirschfelder, Lehrstuhlvertreter am Volkskundlichen Seminar der Universität Bonn zeichnet in seinem Werk "Europäische Esskultur" - eine Geschichte der Ernährung von der Steinzeit bis heute - den ebenso abenteuerlichen und mühsamen wie amüsanten Weg nach, den die Menschheit zurücklegen musste, um von der rohen, ungeordneten Nahrungsaufnahme zur hochentwickelten Esskultur der Gegenwart zu gelangen.

Rundum genial.

Sie ist eine der "First Ladies der Kochkunst" und die einzige Frau, die bisher mit dem ausgezeichnet Bocuse d'Or ausgezeichnet worden ist. Mit über 100 neuen, raffinierten Rezepten zeigt die beliebte Luxemburger Sterneköchin Lea Linster in ihrem neuen Kochbuch "Rundum genial!", wie Spitzenküche mit einfachen Tricks auch am eigenen Herd hervorragend gelingt.

Wie macht man eine schnelle Soße zum Fleisch? Kann man sich an ein Soufflé wagen? Wie stellt man eine Käse-Auswahl zusammen? Und welche neuen Ideen gibt es für Spargel? In ihren anregenden Texten lässt Lea Linster die Leser an ihrem reichen Erfahrungsschatz teilhaben. Dabei setzt sie auf erstklassige Zutaten und sorgfältige Zubereitung. Opulente Fotografien machen Lust auf Kochen und Genießen.

Labels:

Meine Kochschule.

Sie gilt als beste Köchin Österreichs. Johanna Maier, 4-Hauben-Köchin, mit zwei Sternen und unzähligen weiteren Auszeichnungen geehrt, ist die vielleicht beste Köchin der Welt. In ihrem neuen interaktiven Kochbuch "Meine Kochschule, m. DVD-Video" verrät sie Tricks ihrer Profiküche. Blicken Sie der besten Köchin der Welt über die Schulter und sehen Sie ihr auf die Finger! 100 REZEPTE, Klassiker und Regionales, Vorspeisen und Süßes, Sterneküche und Grundlegendes, Fisch und Fleisch ? bis hin zu einem kompletten Vier-Gänge-Festtagsmenü: Johanna Maiers Kochschule zeigt Schritt für Schritt, was man zur Zubereitung großartiger Gerichte benötigt und wie (leicht) es geht.

Ca. 30 ausgewählte Gerichte auf beiliegender DVD ? denn man soll nur von der Besten lernen.

Labels:

Bier.

Der amerikanische Fachbuchautor Michael Jackson ist auf Bier und Whisky spezialisiert. Seine ungeheure Produktivität ist nur verständlich, wenn man weiß, daß hinter der Marke "Michael Jackson" nicht nur ein ungemein fleißiges und reisefreudiges Individium steht, sondern eine wohl organisiertes Team. Seine Bücher haben eine Gesamtauflage von mehr als zwei Millionen, was für diese Nischenthemen sehr beachtlich ist.

Welche deutschen Biere zählt Michael Jackson zu den Besten: "Don't fight: Just choose ten great beers from Germany" vom Mai 2003. Seine Bemerkung "Nowhere in Germany are there such individualistic beers as in and around Bamberg" hat mich natürlich gefreut. Auch wenn ich mich wundere, warum die Bamberger nicht mehr aus solchem Lob machen.

Jüngst ist eine Neuauflage seines Standardwerkes "Bier" von Michael Jackson und Steve Gorton erschienen.

Woran erkenne ich ein edles Bier? Welches Bier trinkt man zu welchem Essen? Diese und viele andere Fragen beantwortet der international führende Bierexperte Michael Jackson in diesem reich illustrierten Band. Vom Münchner Hellen über indisches Ale bis zum irischen Stout - über 450 Biermarken aus aller Welt werden hier porträtiert. Mit Informationen zu Herstellung, Geschmack, Alkoholgehalt, Serviertemperatur sowie einem Aromalexikon.

Labels:

27.10.05

Der kleine Johnson 2006.

"Der kleine Johnson 2006" von Hugh Johnson. Der kleine Johnson ist mit über 7 Millionen Exemplaren in 12 Sprachen das weltweit meist verkaufte Weinbuch. Es bietet eine Übersicht über die international wichtigsten und besten Weine, ihre ideale Trinkreife sowie ihre Erzeuger. Jedes Jahr werden die Weine neu verkostet und bewertet. Aktuelle Informationen zu den besten Winzern, über neueste Entwicklungen in der Weinwelt und Tipps zur Kombination von Essen und Wein machen das Buch zu einem unersetzlichen Begleiter für Weinliebhaber.

Labels:

Schotts Sammelsurium Essen & Trinken.

Nach dem grandiosen Erfolg von "Schotts Sammelsurium", - es wurden bisher weltweit über zwei Millionen Exemplare verkauft, davon mehr als 250.000 in Deutschland -, folgt nun der neue Geniestreich des unbestrittenen Meistes der Listen, Fakten und kuriosen Kleinigkeiten. In "Schotts Sammelsurium Essen & Trinken" lädt Ben Schott zu einem kulinarischen Streifzug der besonderen Art. Wo sonst findet man zwischen zwei Buchdeckeln eine Kulturgeschichte des Popcorns, Wissenswertes über Kannibalismus im Film und den Schutzheiligen der Barkeeper? Welches andere Buch informiert so kenntnisreich über Australische Bierglasgrößen oder die Lieblingsgerichte Mahatma Gandhis? Schotts Sammelsurium? Essen & Trinken ist ein schier unerschöpfliches Füllhorn fundamentaler Kulinaria. Köstlich, lehrreich und absolut unverzichtbar.

Ben Schott ist Fotograf, Designer und leidenschaftlicher Sammler wissenswerter Kleinigkeiten. Sein Sammelsurium wurde in Deutschland? die zuvor in Großbritannien und in den USA? zum sensationellen Bestseller, der bisher weltweit über zwei Millionen Mal verkauft wurde. Er lebt in London.

Erhältlich ist auch eine "Schotts Sammelsurium, Essen und Trinken, Audio-CD" von Ben Schott, Stefan Kurt Stephan Benson und Kai Maertens.

So kocht Italien.

Der neue Küchenratgeber "So kocht Italien" der drei Südtiroler Meisterköche Gerhard Wieser, Heinrich Gasteiger und Helmut Bachmann ist viel mehr als ein Kochbuch im herkömmlichen Sinn. Neben den über 800 leicht nachzukochenden Rezepten vermittelt er Wissen über italienische Esskultur, über vielfältige Traditionen und über die wichtigsten Produkte des Landes. Wertvolle Tipps und nützliche Warenkundeinformationen ergänzen das umfangreiche Werk.

Der Bogen der Rezepte spann sich von leckeren Antipasti und köstlichen Vorspeisen über saftige Fisch- und Fleischgerichte bis hin zu verführerischen Desserts. Die Lust zum Nachkochen wecken fantastische Farbbilder.

Zu den Autoren siehe auch unsere Vorstellung des Kochbuches "So kocht Südtirol".

Labels:

Hotel- und Rezeptionstechnik.

Das im österreichen Verlag Trauner erschienene Schulbuch "Hotel- und Rezeptionstechnik" von Peter Wölfl, Fritz Knoll und Kurt Krausler beschreibt die Arbeiten an der Rezeption vom ersten Kontakt des Gastes bis zum "Follow up" nachdem der Gast das Hotel verlassen hat.

Damit den Schülern ihre Aufgaben in Theorie und Praxis Freude machen, ist eine gute Information die beste Basis. Die SchülerInnen lernen zuerst die Mitarbeiterorganisation kennen, orientieren sich an den Berufsbildern der Halle und holen sich anschließend ihr Handwerkszeug für eine optimale Kundenbetreuung ? von der Ausstattung des Hotels über das Management des Gästekontakts, Kommunikation, Abrechnung und Zusammenarbeit mit Reisebüros bis zur Sicherheit im Hotel.

Die am Beginn eines jeden Kapitels angeführten Zielformulierungen stellen die Lerninhalte kurz vor. Die Aufgabenstellungen am Ende der Kapitel fördern die Eigenkontrolle und damit die Selbstständigkeit.

Das Zweispaltenlayout unterstützt den Lesefluss, optische Akzente wie Piktogramme, Kästchen etc. ermöglichen darüber hinaus ein schnelles Auffinden relevanter Themenbereiche und erleichtern die Orientierung.

Labels:

22.10.05

Freakonomics.

Steven Levitt ist Preistheoretiker am renommierten Department of Economics der Universität von Chicago. Im Mai dieses Jahres ist eine Sammlung von populärwissenschaftlichen Beiträgen als Buch herausgekommen, die zuvor teilweise in der New York Times erschienen sind: "Freakonomics A Rogue Economist Explores the Hidden Side of Everything (Rough Cut)" von Steven D. Levitt und dem Journalisten und Fachbuchbestsellerautor Stephen J. Dubner, die trotz ihres großen Erfolges in den USA, wo sie im August auch als Paperback erschienen ist, noch nicht auf deutsch veröffentlicht worden ist. Die Website zum Buch: Freakonomics.com

Levitt richtet unser Augenmerk auf Phänomene und Verhaltensweisen des täglichen Lebens und ihre versteckten Beweggründe. Die Autoren analysieren das Verhalten von Jugendbanden, die mit Drogen dealen, warum Eltern ihren Kindern bestimmte Namen geben, warum rund 20 Jahren nach der Legalisierung von Schwangerschaftsabbrüchen die Kriminalitätsrate sinkt, die Wahrheit über Immobilienmakler oder die Geheimnisse des Ku-Klux-Klans.

Auf seiner Website hat Steven Levitt einige wissenschaftliche Artikel zum Download gestellt, die die ganze Breite seiner Interessen zeigen und die teilweise in dem Buch populär aufbereitet worden sind: So hat er zum Bespiel die amerkanische Football-Liga einer empirischen Analyse unerzogen: "How do markets function? an empirical analysis of gambling on the National Football League", 2004, Economic Journal 114, 495: 2043-2066.

17.10.05

Mein new Kochbuch.

Peter Lutz präsentiert am 21. Oktober 2005 von 14 bis 15 Uhr auf der Frankfurter Buchmesse am Stand des Verlags M. Naumann (Halle: 3.0 A 11110.2005) sein neues Buch "Mein new Kochbuch". Würst vom Salm, Salbeimäuschen und weitere Rezepte des Mittelalters - der Küchenmeister hat hier einen wahren Schatz an Gerichten vergangener Tage zusammengetragen. In seinen Büchern erfährt man auch viel über die damaligen Sitten und Gebräuche.

Labels:

16.10.05

Die besten Kartoffelsalate aus aller Welt.

Sie sind unverzichtbar für Partys und jegliche Buffets und auch aus dem alltäglichen Speiseplan nicht wegzudenken: Kartoffelsalate. Dass man sie nicht nur in Deutschland schätzt, beweist diese umfangreiche Sammlung von ca. 180 Rezepten aus aller Welt: Die besten Kartoffelsalate aus aller Welt" von Carola Ruff. Für jeden Geschmack ist etwas dabei, für Kalorienbewusste wie für Schlemmer, für Vegetarier und Esser auf Diät-Tripp. Dazu erstaunlich viel Originelles über die Kartoffel und ihren "Salatzustand" sowie jede Menge guter Tipps.

Born to Cook II.

Tim Mälzer nutzt den Erfolg seines Buches "Born to Cook" und veröffentlicht flugs einen Folgeband "Born to Cook II". Der Abverkauf seiner Bücher dürfte auch nicht leiden unter der geplanten Fernsehserie "Tim und die Kochlöffelbande" (siehe dazu: "Kochen mit Kindern").

Viral Marketing.

Die Empfehlung eines Freundes zählt bei der Kaufentscheidung mehr als alle bunten Werbeprospekte. Solche Mundpropaganda können Sie selbst gezielt auslösen und kreativ fuer sich nutzen. Damit beschaeftigt sich das Konzept des viralen Marketings. Die Idee: Wie ein Virus verbreiten sich Informationen über ein Produkt oder eine Dienstleistung innerhalb kürzester Zeit von Mensch zu Mensch. Nicht nur Google oder GMX setzen solche Techniken bereits Gewinn bringend ein. Gerade auch kleine und mittelständische Unternehmen können mit geringem Budget erfolgreiche Kampagnen starten.

In seinem Buch "Viral Marketing" erläutert Sascha Langner anschaulich, was virales Marketing ausmacht, was bei der Planung und Umsetzung von viralen Aktionen bedacht werden muss und wie eine praxisnahe Erfolgskontrolle aussieht. Fallbeispiele aus Deutschland, Grossbritannien und den USA, Tipps und Checklisten unterstützen den Leser bei der Konzeption einer eigenen Kampagne.

Aufmerksamen Lesern unseres Blogs Gastgewerbe Gedankensplittern wird der Name des Autors nicht fremd sein. Sascha Langner ist Herausgeber des Internet-Marketing-Magazins Marke-x.de, dessen Beiträge wir schon häufiger dort empfohlen haben. Seit November 2004 ist Sascha Langner er wissenschaftlicher Mitarbeiter des Lehrstuhls für Marketing & Management der Universität Hannover.

Lesen Sie auch:

12.10.05

Fingerfood for Lovers.

Kulinarisches für davor danach und mittendrin stellt die Gourmetautorin Rose Marie Donhauser in ihrem erotischen Kochbuch "Fingerfood for Lovers" vor.

Dieses Buch will Sie verführen und inspirieren mit erotisch kulinarischen Köstlichkeiten für Zwei. In "Fingerfood for Lovers" finden Sie sinnliche Genüsse für davor, danach und mittendrin. Treiben Sie es kunterbunt mit prickelnden Cocktailideen und pikanten Kleinigkeiten, die alle aus der Hand zu essen sind. Füttern Sie Ihren Liebsten, verwöhnen Sie Ihre Liebste. Inszenieren Sie ein kulinarisches Pick-up.

Aus dem Inhalt:

  • Vorspiel - Lust auf Verführung?
  • Da schwinden die Sinne- Prickelnde Cocktailideen mit Knabbereien
  • Zum Schlürfen - Wohltuende Stärkungen mit Süppchen
  • Romantik zum Anbeißen - Aufgespießt und angerichtet
  • Eiweiß pur - Mit Austern, Fisch und Meeresfrüchten in bester Gesellschaft
  • Für Tiger und Häsin - Fleisch- und Gemüsehappen im gemischten Doppel
  • Die süßen Augenblicke - Für Schleckermäuler
Rose Marie Donhauser ist Jahrgang 1959, gelernte Köchin und Hotelfachfrau. Seit 1988 arbeitet sie als Fachjournalistin für kulinarische Themen, Foodjournlistin, Restauranttesterin und Kochbuchautorin.

Labels:

2.10.05

Aloe Vera - Cocktails und Vitaldrinks.

Seit Jahrtausenden wird Aloe Vera in vielen Kulturen verwendet. Bei den Chinesen, den Mayas, bei den Ägyptern oder in Indien, sozusagen in allen frostfreien Gebieten der Erde. Weltweit gibt es über 300 Aloe-Arten. Im Gel der Aloe-Vera wurden über 400 Inhaltsstoffe nachgewiesen - besonders hervorzuheben ist hier der Wirkstoff Acemannan. Dieser beugt, durch die Bildung von Gelenkschmiere, Arthritis vor und hat zudem antivirale, antibakterielle und antimykotische Eigenschaften. Diese und weitere Informationen über gesundheitlich positiven Einflüsse auf unseren Körper bei innerer und äußerer Anwendung werden in einem einleitenden Teil des Buches "Aloe Vera - Cocktails und Vitaldrinks" von Karl Heinz und Yrkia-Astrid Mattern dargestellt. Im anschließenden Rezeptteil stellen die Autoren in über 65 Rezepten herrliche Cocktails und Vitamindrinks vor, in denen der Inhalt der Aloe Vera-Blätter mit frischem Obst- und Gemüsesäften kombiniert wird.

Karl-Heinz Mattern ist gelernter Koch und hat nach vielen Stationen in der internationalen Gastronomie viele Jahre als anerkannter Weinberater gearbeitet. Als Inhaber einer Saftbar hat er sich umfangreiche Kenntnisse bei der Herstellung von Obst- und Gemüsesäften erworben, stets unterstützt von seiner Frau Yrkia-Astrid Mattern.

Beide Autoren erwarben den Abschluss als Gesundheits- und Ernährungsberater, spezialisiert auf Aloe Vera-Beratung. Sie halten ständig Vorträge und Seminare in ganz Europa über die gesunde Ernährung mit AloeVera.

Aloe Vera, Das Kochbuch.

Die Wirkstoffe im Gel der Aloe Vera sind noch immer nicht alle entdeckt: ständig finden Wissenschaftler neue Wirkstoffe, die sich positiv auf den menschlichen Organismus auswirken. Das Gel oder frische Blattmark der Aloe Vera kann sehr gut mit verführerischen Speisen zubereitet werden, die nicht nur gut schmecken, sondern uns auch überaus gut tun, da die wertvollen Stoffe im Blattmark der Aloe Vera unser Immunsystem stärken und dem Organismus helfen kann, Krankheiten zu trotzen. 80 Rezepte laden zum Nachkochen ein. Alle Rezepte sind vegetarisch, da das Blattmark der Aloe Vera hervorragend als Fleisch- und Fischersatz verwendet werden kann.

In dem Kochbuch "Aloe Vera, Das Kochbuch" von Yrkia-Astrid und Karl-Heinz Mattern finden Sie Rezepte für

  • Vorspeisen
  • Dips
  • Marinaden
  • Salaten
  • Suppen
  • Brotaufstriche
  • Süßspeisen
  • Gemüsegerichte
  • Salate
Karl-Heinz Mattern ist gelernter Koch und hat nach vielen Stationen in der internationalen Gastronomie viele Jahre als anerkannter Weinberater gearbeitet. Als Inhaber einer Saftbar hat er sich umfangreiche Kenntnisse bei der Herstellung von Obst- und Gemüsesäften erworben, stets unterstützt von seiner Frau Yrkia-Astrid Mattern.

Beide Autoren erwarben den Abschluss als Gesundheits- und Ernährungsberater, spezialisiert auf Aloe Vera-Beratung. Sie halten ständig Vorträge und Seminare in ganz Europa über die gesunde Ernährung mit AloeVera.

Labels: