Gastgewerbe-Fachliteratur.de

Domino Gastgewerbe GmbH, Pödeldorfer Str. 39, 96052 Bamberg. Telefon: 00-49-951/38488, E-Mail: service@gastgewerbe-fachliteratur.de

 

31.7.05

Die arabische Kueche. Spezialitaeten aus Aegypten.

Ziel des Koch- und Kochwörterbuchs Die arabische Kueche. Spezialitaeten aus Aegypten. von Khalida A. und Mohamed A. Aziz ist es, diverse alltägliche ägyptische Speisen zu präsentieren. Im Idealfall setzt sich ein Menü aus Vor-, Haupt-, Nachspeise und Getränk zusammen. Das Zusammensetzen verschiedener Speisen läßt bei einem reichhaltigen Angebot an Spezialitäten, viel Raum offen für persönliche Vorlieben an Kreativität.

Als erstes werden die Vorspeisen aufgeführt, die in der Regel vegetarisch sind und mit Fladenbrot serviert werden. Zu den typischen Vorspeisen gehören Salate, Soßen und eingelegte Gemüsesorten.

Die darauffolgenden Hauptspeisen sind Fisch-, Fleisch- und vegetarische Gerichte. Unter Fleischgericht versteht man auch Pouletgerichte. Anschließend folgen die Desserts, und schließlich noch die Getränke.

Zu den Getränken ist zu bemerken, dass sie nicht wie bei uns üblich, während der Mahlzeit, sondern meistens erst danach genossen werden. Während dem Essen wird üblicherweise Wasser getrunken.

Damit ihnen die Zubereitung aller Spezialitäten auch tatsächlich gelingt, sind die Rezepte sehr übersichtlich gestaltet. Zusätzlich zu den Zutaten und Zubereitungsanleitungen sind bei einigen Rezepten Möglichkeiten aufgeführt, wie die Gerichte serviert werden können.

Das Buch enthält ein Kochwörterbuch, in dem die Themen: Essen, Trinken und Küche abgedeckt werden. Die Vokabeln sind wie folgt aufgeführt:
deutsch - phonetisch - arabisch
arabisch - phonetisch - deutsch

An wen richtet sich dieses Buch?

  • An diejenigen, die die ägyptische Küche kennenlernen möchten.
  • An alle, die sich für die arabische Kultur interessieren.
  • An Arabischlernende - egal ob Anfänger oder Fortgeschrittene.
Ein Blick ins Buchinnere.

Labels:

26.7.05

Einen Betrieb uebernehmen ? aber wie?

"Nur ein weiteres Buch zum Thema Unternehmensnachfolge? Nein, ein Mutmacher für alle diejenigen, die eine Nachfolge wagen wollen."
(Dr. Renate Mann, KfW Bankengruppe).

Einen Betrieb zu übernehmen gehört zu den größten Herausforderungen, denen sich ein Existenzgründer stellen kann. Was ist bei der Prüfung von Unternehmensangeboten zu beachten? Wie lege ich einen realistischen Kaufpreis fest und wie bereite ich mich auf die Kaufverhandlung vor? Wie plane ich die Übernahme und wie stelle ich ein solides Übernahme- und Finanzierungskonzept auf?

Kompetente Antworten auf diese und viele weiteren Fragen liefert die Neuerscheinung "Einen Betrieb übernehmen ? aber wie?".

Autorin und Nachfolge-Expertin Maria Wirtz von der Kölner TMS Unternehmensberatung AG geht es vor allem um die konkrete und praxisnahe Unterstützung der poten-ziellen Übernehmer:
"Wer die Übernahme eines Unternehmens plant, den interessiert zunächst nicht, welche rechtlichen und steuerlichen Fragestellungen mit der Betriebsübernahme verbunden sind. Viel wichtiger sind Fragen, wie man das passende Unternehmen findet und ob der Betrieb wirtschaftlich tatsächlich das halten kann, was er verspricht."
Das Buch macht diese Aspekte an einem konkreten Beispiel fest. Der Leser begleitet den Ingenieur Michael Bauer durch die verschiedenen Phasen der Angebotsprüfung, der Kaufpreisermittlung, der Verhandlung und der Unternehmensübernahme. "Michael Bauer ist Praktiker!" erläutert Co-Autor Reiner Walter, Berater mit dem Schwerpunkt Nachfolge- und Gründungsmanagement aus Wuppertal.
"Mit der Prüfung von Bilanzen und der Analyse unter-nehmerischer Rahmenbedingungen, hat er ? wie viele Nachfolgekandidaten ? in seinem täglichen Geschäft wenig zu tun. Nun muss er sich diesen Aufgaben stellen, um die Unternehmensnachfolge erfolgreich abschließen zu können. Da wir Michael Bauer durch den gesamten Übernahmeprozess begleiten, ergibt sich für den Leser eine klare Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Bewältigung dieses Prozesses."
"Einen Betrieb übernehmen ? aber wie?" betritt mit diesem Konzept Neuland. Dazu Maria Wirtz:
"Die überwiegende Zahl der Unternehmensübernahmen spielt sich in kleinen und mittleren Betrieben ab. Praxisnahe und umsetzbare Konzepte sind dort mehr denn je gefragt ? und dem tragen wir auch durch viele Tipps aus unserer Beratungspraxis Rechnung. Im Serviceteil des Buchs finden sich außerdem viele Muster und Checklisten, die Nachfolgern bei der Gestaltung des eigenen Übernahmevorhaben helfen können."

22.7.05

Marketing im Internet.

In der renommierten Reihe "Becks Wirtschaftsberater im dtv" erscheint Ende des Jahres das Buch "Marketing im Internet" von Thomas Hörner.

Der gleichermaßen softwaretechnisch und betriebswirtschaftlich bewanderte Bamberger berät mit seiner Agentur MagList Onlinemanagement u.a. die Hamburger Kaffeerösterei Darboven und das Hotel Prinz Eugen in Dresden beim Internet-Marketing.

Labels:

14.7.05

Wer nichts wird, wird Wirt.

Im September 2005 erscheint bei Rowohlt das Buch "Wer nichts wird, wird Wirt" von Maki Frankl.

Kueche und Technik.

Das Fachbuch "Küche und Technik" von B. Braun, T. Dickau, W. Lichtenberg stellt detailliert die verschiedenen Gerätegruppen einer gewerblichen Kühe vor. Lehrkräfte, Berater, Küchenleiter, Betriebswirte und Studierende finden in diesem Buch wichtige physikalische Grundlagen und eine Beschreibung der Gerätegruppen unter folgenden Gesichtspunkten: Anschaffungs- und Betriebskosten, Raumbedarf, Installation, Gerätegröße, Energieeinsatz, Umweltbelastung, Gebrauchstauglichkeit, Bedienfreundlichkeit, Reinigung, Wartung und EDV-Nutzung. Aktuelle Trends wie der Einsatz von Convenience-Produkten oder Techniken wie Cook & Chill werden berücksichtigt.

Schlemmerreise Alpen.

Neu erschienen sind weitere Folgen der Fernsehserie "Schlemmerreise Alpen" (auf VHS-Video; Dauer jeweils 60 Minuten):

River Cafe Two Easy.

Nach dem großen Erfolgs des Kochbuchs "River Cafe Kochbuch" ist jetzt - vorerst nur in englischer Sprache - ein zweiter Band erschienen: "River Cafe Two Easy" von Rose Gray, Ruth Rogers.

Labels:

Gaestemarketing in Hotellerie und Gastronomie.

Im September 2005 erscheint das Lehrbuch "Gästemarketing in Hotellerie und Gastronomie" von Prof. Harald Dettmer, Thomas Hausmann und Ingomar Kloss.

Kaltschalen, Suppen und Eintöpfe

Demnächst erscheint von Dieter u. Thea Nothnagel: "Kaltschalen, Suppen und Eintöpfe", ein umfassendes Werk von Profis für Profis, geeignet für interessierte Fachkräfte, aber auch für kreative Hobbyköche. Von der Einbindung sehr einfacher und allgemein bekannter Rezepturen haben die Autoren bewusst abgesehen.

Mit über 500 Rezepturen, inklusive einer repräsentativen Auswahl neuer Zubereitungsarten von Kaltschalen, Suppen und Eintöpfen. Enthalten sind sowohl klassische, aber nicht immer alltägliche Zubereitungen als auch junge, moderne Rezepturen.

1.7.05

Kulturgeschichte der Gaststaette.

"Kulturgeschichte der Gaststätte"
von Fredrich Rauers. 1941 erschien von den Bremer Wirtschaftshistoriker Friedrich Rauers (1879-1954) ein umfangreiche Sammlung zu allen Aspekten der Gastwirtschaft nicht nur des deutschen Sprachbereichs, durch ein Ortsregister erschlossen und mit ausführlicher Bibliographie.

Friedrich Rauers war seit 1921 Oberarchivrat am Reichsarchiv in Potsdam. Das Werk wurde in der Schriftenreihe der Hermann Esser Forschungsgemeinschaft für Fremdenverkehr veröffentlicht.