Gastgewerbe-Fachliteratur.de

Domino Gastgewerbe GmbH, Pödeldorfer Str. 39, 96052 Bamberg. Telefon: 00-49-951/38488, E-Mail: service@gastgewerbe-fachliteratur.de

 

16.3.04

Getraenkeservice fuer Hotelbar, Buffet und Restaurant.

Das Lehrbuch "Getränkeservice für Hotelbar, Buffet und Restaurant" von Bernd Degen, u. a. ist in 2. Auflage erschienen. Alle Bereiche des Getränkeservice werden in diesem Fachbuch ausführlich erklärt und durch zahlreiche farbige Abbildungen veranschaulicht. Aus dem Inhalt: Getränkelagerung, Lagertemperaturen, Zapfsysteme, Gläserpflege, Warenanforderung, Cocktailherstellung, Spirituosen-Warenkunde, Aperitifs, Digestifs, Weinservice. Dazu gibt es auch einen Zusatzband "Getränkeservice für Hotelbar, Buffet und Restaurant. (Lernmaterialien)". Dieses Lehrbuch wurde die Silbermedaille der Gastronomischen Akademie Deutschland e.V. verliehen.

12.3.04

Indische Currys.

Schon einmal haben wir das Buch "Currys. Das Herz der indischen Küche" vorgestellt, kurz nach Erscheinen im Juni 2003. Inzwischen gehört es zu den meistverkauften Kochbüchern bei Amazon.de, ein Grund mehr, es noch einmal zu empfehlen: "Curry ist ein Fleisch-, Fisch- oder Gemüsegericht mit Sauce, das mit Reis oder Brot gegessen wird." Hinter dieser schlichten Definition verbergen sich die wohl anregendsten, exotischsten und delikatesten Speisen, die die indische Küche für den anspruchvollen Gaumen bereithält. Camellia Panjabi sammelte alle Rezepte und Kochgeheimnisse professioneller Köche und einfacher Hausfrauen und stellt in diesem Buch ihre 50 Lieblingscurrys vor. "Indische Currys" ist mehr als nur ein Kochbuch. Es macht den Leser auch mit der Philosophie der indischen Küche bekannt und entführt ihn zu einer kulinarischen Reise durch das Land, wo der Pfeffer wächst. Currys sind das Herzstück der indischen Küche, und Camellia Panjabis Rezeptesammlung "Currys. Das Herz der indischen Küche" eröffnet uns den Zugang zu diesen exotischen und delikaten Speisen. Dieses Kochbuch hat 192 aufwendig gestalteten Seiten mit 88 großformatigen Fotos.

Labels:

10.3.04

Rote Gourmet Fraktion.

Als die "Rote Gourmet Fraktion" zum ersten Mal mit den 'Ärzten' auf Tournee waren, hatten sie keinen blassen Schimmer, was sie erwarten wird. Heute nach zehn Jahren auf Tour mit Bands wie den Toten Hosen, den Fantastischen Vier oder Tricky kennen sie wie niemand sonst die Gewohnheiten und Vorlieben der Rockstars. Der Patissier Jörg Raufeisen und der Koch Ole Plogstedt, die sich als Mitarbeiter von Steigenberger kennengelernt haben, haben zusammen mit dem Musikjournalisten Hollow Skai ihr ungewöhnliches Leben hinter den Kulissen aufgeschrieben. Nach einiger Zeit in renommierten Restaurants erschienen ihnen schon bald der dortige Alltag und der vermeintliche Traumjob zu öde. Schnell war die Idee geboren, sich als Catering-Firma für Musikbands selbstständig zu machen, gab es doch bis dahin auf Tournee meist nur Pappbrötchen und Pommes vom Imbiss um die Ecke. Seitdem kochen sie unterwegs, aber schon längst erinnert ihre Karte an die eines jungen, wilden Sternelokals. Wie die ihrer Kunden ist auch ihre Geschichte Rock 'n' Roll, irgendwo zwischen Bühne und Backstage.

Ihr Buch "Rote Gourmet Fraktion. Kochen für Rockstars" von Jörg Raufeisen, Ole Plogstedt und Hollow Skai soll eigentlich noch in diesem Monat erscheinen. Es enthält auch einen ausführlichen Rezeptteil. Rezepte finden sich aber auch auf der Website der "Rote Gourmet Fraktion". Lesen Sie vorab schon mal ein Interview mit Jörg Jörg Raufeisen und Ole Plogstedt vom Februar 2003.

Labels: ,

8.3.04

River Cafe Kochbuch Easy.

coverDie Londoner Restaurant-Szene gehört zu den beliebtesten Zielen von Trend-Scouts und deutschen Gastronomen auf der Suche nach Anregungen für neue Konzepte und Ideen. Zu den trendigsten und renommiertesten Londoner Restaurants gehört seit Jahren das River Cafe mit seiner italienisch geprägten Küche, in der Jamie Oliver das Kochen gelernt hat.

In ihrem soeben ins Deutsche übersetzten Buch "River Cafe Kochbuch Easy" bringen die Inhaberinnen Rose Gray und Ruth Rogers ihre Erfahrungen auf den Punkt. Sie haben etwa 170 Rezepte zusammengestellt, ein klassisches Repertoire an schnellen, aber excellenten, italienischen Gerichten, genau das Richtige für alle Gastronomen, bei denen Zeit natürlich auch Geld ist bzw. Geld kostet. Das Kochbuch ist auch gut geeignet für Seiteneinsteiger, denn es stellt auch die Basics der italienischen Köche en datail dar, z.B. wie man einfach und traditionell Gnocchi zubereitet, mit Kleinigkeiten die leckersten Bruschetta zaubern kann oder in 15 Minuten einen saftigen Schokoladenkuchen bäckt. Neben einfachen Rezepten für eine Bistroküche finden sich auch Rezepte mit anspruchsvolleren Zutaten etwa Thunfisch-Carpaccio mit Kapern und Rucola, Tagliatelle mit Feigen und Chilis oder Wachteln mit Salbei. Die Rezepte sind unkompliziert abzuarbeiten, überzeugen jedoch durch herausragende und ungewöhnliche Geschmackskompositionen. Ein Glossar am Ende informiert über die verwendeten Zutaten und bietet Alternativen an.

Das River Cafe wurde 1987 in einer alten Werft an der Themse gegründet und zum In-Treff. Die britische Prominenz wie Tony Blair, Mick Jagger und David Bowie gehen dort ein und aus. Alle bisher in Großbritannien veröffentlichten Bücher der beiden Autoren sind Bestseller.

Als ich in diesem Buch in meinem Café Abseits an der Theke sitzend, gelesen haben, wurde ich darauf angesprochen, welches "Bilderbuch" ich denn da lese. Jeder ist fasziniert gewesen und wollte darin blättern. Gefehlt haben mir persönlich Informationen und Bilder des River Cafes selbst, aber es ist halt kein Buch über das Restaurant sondern über seine Rezepte. Wer mehr über das River Cafe selbst erfahren will, findet online z.B. eine Tour durch das Cafe. Für Gastronomen ist sicherlich auch ein Blick in das Schwester-Restaurant "Teatro" am Olympia Place in London interessant.

Da ich gelegentlich bejammere, daß ausgezeichnete kulinarische Bestseller in englischer oder französischer Sprache (noch) nicht ins Deutsche übersetzt worden sind, möchte ich in diesem Fall dem Verlag Dorling Kindersley zur Entscheidung gratulieren, dieses herrliche Buch auch auf deutsch herauszubringen. Die deutsche Niederlassung des britischen Verlages Dorling Kindersley profitiert von den Vorarbeiten der englischsprachigen Orginalausgabe und konnte so einen hochwertigen Bildband italienischer Küche in ungewöhnlichem Design veröffentlichen.

Labels: ,

6.3.04

Soziologie des Weintrinkens oder warum der Wein korkt.

coverWeinkonsum und -genuss seien milieuspezifisch, so lautet die These des im Januar erschienenen Buches "Weinmilieus - Kleine Soziologie des Weintrinkens" von Dr. Stephan Pinkert, einem studierten Soziologen und Riesling-Liebhaber, der sich hauptberuflich als Pressesprecher der Stadt Wolfenbüttel verdingt. Wein sei Genuss und Kultur, wenn auch für jeden Menschen in unterschiedlichem Maße. Der Autor beschäftigt sich mit den unterschiedlichsten Weinmilieus, mit Traum- und Supermarktweinen, mit Weinschmeckern und deren Terminologie.

Im März erscheint das Buch "Warum der Wein korkt und andere Weingeschichten" von Markus DelMonego. Der aus Südbaden stammende Autor 1998er Weltmeister der Sommeliers und erzählt in kurzweilig, amüsant und charmant Geschichten rund um das Thema Wein: Unbekanntes, Kurioses, Historisches, Skurriles, Erotisches und Spannendes.

Gastronomen, Service-Mitarbeiter oder Weinkellner finden in beiden Büchern viele Geschichten, die sie ihren Gästen zum Besten geben können.

Labels: