Gastgewerbe-Fachliteratur.de

Domino Gastgewerbe GmbH, Pödeldorfer Str. 39, 96052 Bamberg. Telefon: 00-49-951/38488, E-Mail: service@gastgewerbe-fachliteratur.de

 

13.2.03

The New Low-Country Cooking: 125 Recipes for Coastal Southern Cooking with Innovative Style.

Das "Low Country" ist die Küstenebene rund um Charleston in South Carolina und Savannah in Georgia. Die dortige Küche verbindet Reis mit dem reichlich vorhandenen Fisch zu einem einzigartigen Geschmack. Das Buch "The New Low-Country Cooking: 125 Recipes for Coastal Southern Cooking with Innovative Style" von Marvin Woods ist bereits im Jahre 2000 erschienen, gehört aber immer noch zu den bestverkauften amerikanischen Kochbüchern. Das Vorwort von Karen Hess, die sich mit der Geschichte der Kulinaristik beschäftigt, erinnert an den Einfluß der Sklaverei auf die regionalen Lebensmitteltradition. Reis wird in Afrika seit 1.500 bevor Christus angebaut und Sklaven brachten sie in die Küstenebene des amerikanischen Südens. Bis in das frühe 18. Jahrhundert ist dort der Anbau von Reis lohnend gewesen und als "Carolina Gold" bekannt. Jede Generation und jeder ethnische Gruppe hat der Küche der südlichen Küstenregion ihren Stempel aufgedrückt. Marvin Woods listet aber nicht einfach alte Rezepte sondern poliert sie auf. Er ist Küchenchef des "Café Beulah" in New York und Savannah gewesen. Jetzt ist er Chef von Diaspora Foods, einem afroamerikanischen kulinarischen Produktlinie und Küchenchef des "Diaspora Grill" in Charlotte, North Carolina.