Gastgewerbe-Fachliteratur.de

Domino Gastgewerbe GmbH, Pödeldorfer Str. 39, 96052 Bamberg. Telefon: 00-49-951/38488, E-Mail: service@gastgewerbe-fachliteratur.de

 

26.1.03

Ritz Paris.

Frankreich brachte viele der besten Küchenchefs hervor, wie Georges-Auguste Escoffier (1847-1935), der die Küche im Ritz, dem Pariser Luxushotel von César Ritz, organisierte und dort die "brigade de cuisine" (Küchenbrigade oder kitchen team) einführte, welches aus gut trainierten Experten besteht mit klar definierten Aufgabengebieten. Diese Brigaden bestanden aus einem "chef", auch "gros bonnet" genannt, einem "sauce chef", einem "entremettier" für Suppen, Gemüse und Nachspeisen, einem "rôtisseur" für das Fleisch und einem "garde manger" für alle Beilagen und kalten Speisen. Escoffier's Werk "Guide culinaire" avancierte später zur "Bibel aller Köche", (deutsche Übersetzung von Walter Bickel).

Die exklusive "Bar Hemingway" des Ritz, wo allabendlich illustren Gästen aus aller Welt Cocktails kredenzt werden, führte lange Zeit Colin Peter Field, vom Magazin FORBES als „Bester Bartender der Welt“ ausgezeichnet. Er erzählt in seinem neuen Buch "Ritz Paris: Die Cocktails" die Geschichte der Cocktails – wer sie wann und wo kreiert hat, wie man sie richtig zubereitet, welche Ingredienzien notwendig sind. Er berichtet von berühmten Bargängern, die Maßstäbe gesetzt haben, wie etwa Ernest Hemingway oder Scott Fitzgerald, und deren Vorlieben für „Bloody Mary“ oder den „Singapore Sling“. Daneben werden natürlich all jene Cocktails vorgestellt, die in aller Welt Renommee genießen, vom Gin Fizz über Manhattan und Martini Dry bis hin zum Side Car oder Whiskey Sour.